Genaue endständige Diagnosen bringen Zusatzerlös. Vgl. auch Beitrag vom 23.04.16!

Diagnosen, bei deren Codierung die KV automatisch bei TK-versicherten Patienten eine Zusatzziffer mit dem Wert von € 3.- (maximal 4x pro Patient!) einfügt- Diagnosenliste : Psychiatrie F30.0 – F30.2 (Manie) F31.0 – F31.7 (bipolare Störung) F34.0 (Cyclothym! genau bei F32/33 Nachfragen lohnt sich hier) F32.0 – F32.7 F33.0 – F33.4 F45.40 + F45.41  (chronisches Schmerz-Syndrom, sehr häufig) F00 – F06 …

Protonenpumpenhemmer: Automatische Dauertherapie vermeiden!

Eine wenig beachtete Begleiterscheinung der Protonenpumpenhemmer (PPI) ist der Rebound-Effekt. Das Medikament wirkt sehr gut und wird über längere Zeit eingenommen. Bei einem abrupten Absetzversuch kommt es dann zu genau den Symptomen, die ursprünglich zur Verordnung geführt hatten: Sodbrennen etc. Dieses Phänomen ist uns nervenärztlicherseits von Schmerzmitteln bestens bekannt und hat zu einer massiven Zunahme der Verordnung ohne Zunahme der …

Achtung: Arzneimittelregress!

Die Krankenkassen stellen Anträge auf Einzelfallprüfung (s.a. KVBW), wenn Arzneimittel erkennbar unwirtschaftlich (Überschreitung des Quartalsbedarfs, Missbrauch) oder entgegen Ausschlüssen der Arzneimittel-Richtlinie verschrieben werden. Dies ist der Fall u.a. falls folgende Verordnungen erfolgt sind (Auszug von neurologisch und psychiatrisch interessanten Präparaten): Orale Antihypotonika wie Gutron oder Effortil. Reboxetin. Dipyridamol+ASS Kombination. Diclofenac+Misoprostol Kombination. Kontrazeptiva. Fiktiv zugelassene Arzneimittel wie Diamox (siehe Link auf …

Diskussionsstoff: Die betriebswirtschaftliche Grundlage unserer Praxen

Auf Anregung von Dr. Dannegger haben Dr. Dannegger für die Psychiater und Prof. Freund für die Neurologen je eine Musterpraxis nach den Daten des Zentralinstituts berechnet. Die Ergebnisse sind interessant, lesen Sie selbst. Vor allem ist wichtig, dass wir ohne Scheu scheinbar hohe Stundensätze für unsere Kontaktzeit am Patienten fordern. Aufgrund der Fortbildungspflicht, Verwaltungsaufgaben etc. bleibt am Ende ein bescheidener …

IPT Kurse und ihr Hintergrund

Mittlerweile ist der erste Kurs in interpersoneller Psychotherapie unter der Konszeption von Dr. Dannegger gelaufen, die Resonanz ist positiv. Interessante Informationen dazu finden sich in zwei Artikeln aus dem Neurotransmitter. Der Ausschreibungstext beinhaltete folgendes: Ausgangssituation: Depressive Störungen sind in der Praxis und Klinik die häufigsten psychischen Erkrankungen. Die effizientesten Psychotherapieverfahren akuter Depressionen sind: kognitive VT und „Interpersonelle Therapie – IPT“ …

Öffentlichkeitswirkame Reaktionen auf Terminvergabestellen empfohlen!

Der BVDN Baden-Württemberg empfiehlt seinen Mitgliedern, öffentlich Stellung zu beziehen zum Thema Terminvergabestellen. Aus Gründen der angedrohten Belastung unserer Fachgruppentöpfe wird empfohlen, freiwillig Termine an die KV zu melden. Das bedeutet jedoch nicht, dass wir mit dieser Fehlentwicklung zufrieden sind! Leserbriefe können publikumswirksam unsere Haltung zum Ausdruck bringen. Die Leserbriefe sollten kurz und prägnant sein, damit eine Chance auf Veröffentlichung …

Ergebnisse der Mitgliederbefragung vom Dezember 2015

Ergebnisse der Umfrage des BVDN BaWue zur Motivation von Mitgliedern für die MV oder andere Aufgaben/Maßnahmen (33 Antworten bis 31.12.15) Die Rücklaufquote ist damit ähnlich wie bei der Befragung der Leser zum „Neurotransmitter“ 12/2015, wo Dr. Carl 11% Rücklauf angibt.   Welche maximale Anfahrtszeit halten Sie für eine Mitgliederversammlung für angemessen? maximal 2 Stunden 30 spielt keine Rolle 3   …