DiGA, Videosprechstunde, Impfen, Abrechnungsergebnisse

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die einzelnen Kolleginnen können keinen Überblick mehr haben über die Flut an Digitalen GesundheitsAnwendungen (DiGA), die wir nun verordnen können. Bitte geben Sie uns Rückmeldungen über gute und schlechte Erfahrungen!

Der BVDN Bund bietet eine Online Schulung zum Thema Videosprechstunde am 14.12.2021.

Im Schreiben des BVDN Bund wird gebeten, dass auch fachärztliche Praxen sich an den Impfungen beteiligen. Da viele zunächst ratlos vor dem Organisationsaufwand stehen, gebe ich hier eine Blaupause (und Erfahrungsbericht) zur Planung. Es wird ein Ablaufplan mit Kalkulation des Personals gegeben, Handzettel für Eintrittskarte, Beispiel für ein Poster an der Eingangstüre nebst Hinweis, wenn die Impfdosen vergeben sind. Ziel soll ja sein, Chaos zu vermeiden, die Patientenströme zu kanalisieren, Abstände zu halten und Wartezeiten in der Kälte zu minimieren. Gut organisiert trägt sich so ein Impfaktionstag trotz großzügiger Aufschläge für die MFAs. Die Praxis Dr Deist/ Ernst (07261 916910) gibt gerne interessierten MFAs Gelegenheit zum Austausch über die Planung eines Impftages.

Die Abrechnung Q2/2021 liegt vor. Dabei ist der überschreitende Leistungsbedarf unserer Fachgruppen (Reihenfolge der KV: Neurologie/Nervenheilkunde/Psychiatrie) bei 5,8%/6,2%/9,8%. Das ist im Fachgruppenvergleich im mittleren Bereich (je höher der überschreitende Leistungsbedarf, desto mehr Sicherheit für unsere Fachgruppen bei einer Anpassung der FG Töpfe). Im Q2/2021 konnten die überschreitenden Leistungen zu 100% ausbezahlt werden, was unsere Fallwerte erhöht hat. Die Scheinwerte lagen bei € 94,66/ 94,23/ 117,38. Da die Corona-Ausgleichszahlungen nur noch auf Antrag laufen, liegen die Zahlen noch nicht vor.

Auch an die Gematik Veranstaltung der Berufsverbände am 8.12.21 17-19 Uhr sei noch einmal erinnert.