Ergebnisse der Mitgliederbefragung vom Dezember 2015

Ergebnisse der Umfrage des BVDN BaWue zur Motivation von Mitgliedern für die MV oder andere Aufgaben/Maßnahmen (33 Antworten bis 31.12.15)

Die Rücklaufquote ist damit ähnlich wie bei der Befragung der Leser zum „Neurotransmitter“ 12/2015, wo Dr. Carl 11% Rücklauf angibt.

 

Welche maximale Anfahrtszeit halten Sie für eine Mitgliederversammlung für angemessen?

maximal 2 Stunden 30
spielt keine Rolle 3

 

An welcher Art der internen Kommunikation würden Sie sich aktiver beteiligen?

Teilnahme an der MV 10
Antwort auf online-Befragung 13
lokale Arbeitsgruppen 6
thematische Arbeitsgruppen (z.B. Erfahrungsaustausch über EFA) 4

— keine Bereitschaft für kurze Beiträge für den Newsletter !

 

Welchen Themen sollte sich der BVDN mehr annehmen?

Wie oft wurden Schulnote 1 oder 2 vergeben

Berufspolitik im Land (z.B. KV-Wahlen) 23
Information für die Praxis (z.B. Recht, Kooperation mit Kollegen, etc.) 20
Information aus der KV oder andere Träger (PKV, DRV) 21
Neue Versorgungsformen (Teilzeit in der Praxis, MVZ, etc.) 17
fachliche Themen (Sucht, Umgang mit hohem PTBS- Bedarf, etc.) 14

 

Welche fachlichen Fortbildungen wünschen Sie sich vom BVDN?

Wie oft wurden Schulnote 1 oder 2 vergeben

Neurologische Themen         v.a. B: Praxisrelevant 21
Psychiatrische Themen         v.a. B: Praxisrelevant 23
Psychotherapeutische Themen   B Praxisrelevant 13

 

Zu welcher Art von aktiver Mitarbeit wären Sie bereit?

Ich habe genug zu tun 10
Ich würde gerne mitarbeiten, habe aber keine Zeit 17
Ich interessiere mich, habe aber zu wenig Erfahrung 1
Ich habe Interesse an niederschwelligen, internetbasierten Angeboten (Mailingliste Forum) 6
Ich habe Interesse an konventionellen Angeboten (Faxumfragen, etc.) 6
Mitarbeit in Fachgruppe – Migration / Sucht / Psychotherapie / MS / EFA-Qualifikation 5
Ich möchte das Feld den jüngeren Kollegen überlassen. 4
Es geht uns wirtschaftlich doch gut und es besteht kein Bedarf an Aktivitäten 1

Eckhard Dannegger