Labor im PNP Vertrag die Zweite

Wie schon einmal dargelegt, sind Laborkosten für das „Basislabor“ mit den Grundpauschalen abgegolten, das Speziallabor geht extrabudgetär über die KV. Vergleichen Sie bitte die frühere Info zu diesem Problem.

Die Vertragssoftware ist mittlerweile angepasst, so dass der früher erwähnte bequeme Lösungsvorschlag, sich „dumm“ zu stellen und die Leistung später regressieren zu lassen, nicht mehr funktioniert. Die Software zeigt nun bei dem Versuch das Labor anzufordern, dass man Leistungen des Basislabors selbst organisieren muss.

Damit bleiben nur noch zwei Optionen: Nach GOÄ über das Labor abrechnen lassen (das schmerzt!) oder einer Laborgemeinschaft beitreten.

Wir haben das getan, und es ist ganz einfach. Medi hat ja gebeten, im Zweifel das Labor Schottdorf zu nutzen, was wir seit langem problemlos tun. Ein Anruf bei Frau Reich auf 01638214235 oder eine email an sie genügt und der Stein kommt ins Rollen. Man bekommt in ein paar Tagen die erforderlichen neuen Anforderungsscheine. Besprechung mit den MFAs und fertig. Ab jetzt kosten die Laboruntersuchungen nur noch die in der früheren Info genannten Centbeträge.

Abrechnungsfüchse nutzen die Laborgemeinschaft ja schon länger um Basislabor bei Privatpatienten zu erbringen…