PNP-Vertrag: Neuerungen für Neurologen

Die Koppelung der Abrechenbarkeit der LP im PNP Vertrag (130€) war an die Qualifikation der MS-Nurse gebunden. Das hat für UNmut gesorgt und war fachlich nicht ausreichend begründet. Von daher wurde nachverhandelt. Die Durchführung der LP ist zukünftig an eine Verdachtsdiagnose (so schnell wie möglich in gesicherte Diagnose umwandeln) gebunden nach der angehängten Liste (vorläufige Diagnosenliste, es gilt dann die endgültige Version, die Vertragsbestandteil wird und dort publiziert wird).

LP-Diagnosen.1_03_2016

Weitere Verbesserung: Bessere Abbildung des erhöhten Aufwandes für multimorbide Patienten. Ab Juli 2016 können mehrere Beratungszuschläge NP2x2 nebeneinander bei Vorliegen der entsprechenden Diagnose abgerechnet werden (Ausnahme Demenz, hier keine Kombination möglich).

Wolfgang Freund