Sportpsychiatrie und Sportneurologie – 11.+12.November 2016

Sportmedizinischer Arbeitskreis Ludwigsburg lädt zur Fortbildung nach Bietigheim-Bissingen bei Stuttgart

Fortbildungen zu Sport und Orthopädie oder Sport und Innere Medizin gibt es mittlerweile viele. Die Verbindung von Sport und Nervenerkrankungen fristet bis dato hingegen eher ein Schattendasein. Dies nahm der Sportmedizinische Arbeitskreis Ludwigsburg zum Anlass, eine 2-tägige Fortbildung zu genau diesem Thema zu planen.

Am Freitag, den 11.11. beginnt neben dem Karneval auch die Veranstaltung im ambulanten Reha-Zentrum Hess mit dem psychiatrisch-psychologischen Teil. Hier werden u.a. Themen wie Burnout, Essstörungen, Angsterkrankungen oder auch Sportsucht bei Sportlern referiert, wofür deutschlandweit anerkannte Referenten gewonnen werden konnten. Auch psychologisches Coaching im Spitzensport oder Achtsamkeit und Sport werden aufgegriffen, also Themen für „gesunde“ Sportler.

Am Samstag, den 12.11. steht die Neurologie im Mittelpunkt. Neurologische Rehabilitation als Motivation zum Sport, Neues aus der Bildgebung, Bewegungstherapie bei Schlaganfall, Parkinson, multipler Sklerose, aktuelle Themen wie Gehirnverletzungen im Sport und weitere Vorträge beleuchten ein breites Spektrum der Neurologie und sollen auch viele Tipps für den Praxisalltag geben.

Abgerundet wird die Veranstaltung von zahlreichen Workshops, welche die Verbindung der Psychiatrie und Neurologie mit der Bewegung auch aktiv erleben lassen. Für den kollegialen Austausch ist ein gemeinsamer Abendevent geplant.

Das Programm finden Sie hier: 1611-einladungsflyer-sportpsychiatrie-sportneurologie

Kontakt: info@sportmed-lb.de | Dr. Dierk-Christian Vogt