„Therapie der Angststörungen“: 24.+25.11.17 Bad Säckingen – es sind noch einige wenige Plätze frei!

Workshop Tagung des BVDN am 24. und 25.November in Bad Säckingen:

10 CME Punkte und Ermäßigung für BVDN-Mitglieder!

Angst ist ein elementares Gefühl und für unser Leben wichtig, es schützt uns davor, in gefährliche Situationen zu kommen. Doch was ist gefährlich? Das sieht wohl jeder Mensch anders. Die Forschung zeigt, dass die Empfänglichkeit für Angst sehr unterschiedlich ist. Ist Angst eine Typfrage? Menschen verarbeiten Bedrohungen, Gefahren und Risiken rational und emotional. Sowohl unsere Gene, wie auch unsere Lebensgeschichte beeinflussen, wie intensiv und wie lange wir reale und vermeintliche Risiken wahrnehmen und verarbeiten.

 

Angsterkrankungen sind die häufigsten psychischen Störungen und verursachen nicht nur Leid und Einschränkungen bei Betroffenen und deren Angehörigen. Sie werden oft nicht erkannt, bleiben lange Zeit unbehandelt und führen auch zu vielen Arbeitsunfähigkeitstagen und Frühberentungen.

 

Gab es unter Psychotherapeuten lange Vorbehalte gegen eine Kombination aus Psycho- und Pharmakotherapie, so empfehlen die neuen S3-Leitlinien diese Kombination, die bei Angst- und Panikerkrankungen besser wirkt, als je eine Therapieform alleine. Verhaltenstherapie ist das am besten untersuchte und wirksamste Therapieverfahren. Sowohl Expositions-behandlung bei Phobien und Panik, als auch Psychoedukation in der Gruppe haben sich als hilfreich und wirksam erwiesen. Die neuen Leitlinien empfehlen auch Selbsthilfe-Gruppenteilnahme und nicht nur Entspannungstrainings, sondern auch Sporttherapie.

Die Komorbidität, das gleichzeitige Auftreten von Ängsten und anderen psychischen Erkrankungen, wie eine posttraumatische Belastungsstörung stellt die Therapeuten vor besondere Herausforderungen und wird daher besonders berücksichtigt.

 Mit dieser Workshop-Tagung gehen wir neue Wege. Es soll nicht nur der aktuelle Wissensstand vermittelt werden, sondern es sollen erfolgreiche Methoden und Praktiken vorgestellt werden, die psychotherapeutisch tätige Ärzte und Psychologen mit dem Handwerkszeug vertraut machen.

Das Faltblatt zur Anmeldung mit weiteren Information finden Sie hier. Flyer-BVDN_Workshoptagung Nov17